Branddruck auf Holz - Brandstempel

Branddruck1280

Branddruck - die klassische Druckvariante auf Holz

Der Branddruck ist unsere wohl älteste Druckmethode aber noch immer die günstigste bei großen Stückzahlen. Bei dieser Technik wird mit einem Druck von 4-10 Bar gearbeitet. Ein individuell angefertigter Stempel aus einer Aluminium-Legierung oder aus Messing wird mit einer Heizplatte auf 500-700 Grad erhitzt. Anschließend geht alles recht schnell: der heiße Stempel wird für wenige Sekunden auf das Holzbrett gepresst, zurück bleibt der Branddruck.

Vor- und Nachteile des Branddrucks

Der größte Nachteil ist die teure Stempelerstellung, welche aber nur einmal erfolgen muss.
Der Stempel kann danach für beliebig viele Druckaufträge wiederverwendet werden.

Der Vorteil ist, dass ein Druck nur einige Sekunden benötigt, wodurch die Druckkosten pro Stück sehr gering sind.
Ein Branddruck zeichnet sich immer durch eine sehr kräftige dunkle Färbung aus.

Wir empfehlen Branddruck immer dann, wenn es um große Stückzahlen geht oder wenn ein Stempel vielfältig eingesetzt wird.

Unser ältestes Exemplar:

Brandpresse1280

 

 Für weitere Muster hier klicken

Zuletzt angesehen